Ev. - Luth.  Gemeinde  "Zum Heiligen Kreuz"

Nassauische Str. 17   10717 Berlin   
„Das   waren   Hammerschläge,   die   die   Welt   verändert haben.“   So   heißt   es   in   dem   von   Pfarrer   Matthias Krieser    komponierten    Reformationsmusical    „Der Hammer“.   Die   Rede   ist   allerdings   nicht   unmittelbar von    dem    Thesenanschlag    Dr.    Martin    Luthers, sondern   von   den   Hammerschlägen   auf   dem   Hügel Golgatha,   als   Jesus   Christus   ans   Kreuz   geschla- gen   wurde.   Dennoch   standen   die   Hammerschläge an   der   Tür   der   Schlosskirche   zu   Wittenberg   am 31.   Oktober   1517   in   direktem   Zusammenhang   mit jenen auf Golgatha 1.500 Jahre zuvor. In   witzig-spritziger   Weise,   aber   dennoch   mit   viel Tiefgang,     werden     die     Zuschauer     in     diesem Reformationsmusical       an       das       Thema       der Reformation    herangeführt,    denn    dass    es    dem Augustiner-Mönch    Dr.    Martin    Luther    um    nichts anderes   ging   als   um   das   Evangelium   von   Jesus Christus,   wird   in   dem   Reformationsmusical   nach und   nach   entfaltet.   Eine   Laienschauspielgruppe, „Die      Hammertruppe“,      probte      es      unter      der erfahrenen   Leitung   von   Frau   Yella   Burggaller   und lädt   zu   den   oben   angegebenen   Aufführungen   ein. Drei    der    mitwirkenden    Schauspieler    /    Schau- spielerinnen    stammen    aus    unserer    Gemeinde, drei   aus   anderen   Gemeinden   unserer   Kirche.   Die Choräle   des   Musicals,   die   Mitglieder   des   Chores „Ostinato“   unter   der   Leitung   von   Florian   Schmied- ler    sangen,    wurden    von    Christian    Wohlenberg professionell    aufgenommen.    Gleiches    geschah mit   Instrumentalaufnahmen.   Aus   den   Aufnahmen wurde   eine   Playback-CD   erstellt.   Ein   Management     Team kümmert sich um Organisatorisches.

Reformationsmusical „Der Hammer“

Siehe auch: „Der Hammer“
Das Reformationsmusical „Der Hammer“ wurde insgesamt vier Mal aufgeführt. Das war der absolute Hammer! Damit ist das Projekt abgeschlossen. Allen Mitwirkenden gilt unser großer Dank. Hier unten können Sie erfahren, worum es in dem Musical ging.
Die Schüler Martin (Peter Pfitzinger), Kathie (Deborah Tepper), Sara (Esther Liebert) und Johnny (Jonathan Hohls) sollen herausfinden, was Luther mit der Reformation wollte. Foto: Ursula Techel.
Die Nonne Käthe (Deborah Tepper) wundert sich, dass Luther (Markus Evers) ebenso unter seiner mangelhaften Frömmigkeit leidet wie sie. Foto: Ursula Techel.
Martin (Peter Pfitzinger) grübelt über die Welt und Gott: „Gibt es ihn und sieht er mich? Ist er Dunkel oder Licht?“ Foto: Ursula Techel.
Herr Johann (Jonathan Hohls) wil nicht glauben, dass seine teuren Ablassbriefe nichts wert sind. Luther (Markus Evers) ist genervt. Foto: Ursula Techel.
Melissa (Sylvia Evers) gibt Johnny das Herz mit der Aufschrift „Du bist der Hammer“ zurück, weil man Liebe nicht kaufen kann. Foto: Ursula Techel.