Wussten Sie eigentlich, dass die Redewendung von „Milch und Honig“ als Bezeichnung für etwas Gutes, biblischen Ursprungs ist, wie übrigens viele unserer Redewendungen? So sagt Gott etwa zu Mose (2. Mose 3,8): „Ich bin herniedergefahren, dass ich sie errette aus der Ägypter Hand und sie aus diesem Lande hinaufführe in ein gutes und weites Land, in ein Land, darin Milch und Honig fließt.“ In der Bibel wird „Honig“ also oft als Synonym für etwas außergewöhnlich Gutes gebraucht. Wir sind in unserer Gemeinde in der glücklichen Lage, durch Familie Loi direkten Zugriff auf außergewöhnlich guten Berliner Stadthonig zu haben. Sie bietet ihn nämlich wieder für 6,00 pro Glas zum Verkauf an und spendet gleichzeitig pro verkauftem Glas € 1,50 an die Gemeinde. Wir danken ihr sehr herzlich für diese großzügige Unterstützung und hoffen, dass Sie reichlich davon Gebrauch machen. Auch Wissenswertes über ihre Imkerei, sozusagen Insiderwissen erfahren wir von Madeleine und Antonello. Sie schreiben: „Auch in diesem Jahr sind unsere vier Bienenvölker stark und fleißig, sodass wir bereits mehrere Male Honig schleudern durften. Deshalb haben wir die Möglichkeit, wieder echten Berliner Blütenhonig anzubieten. Unsere Bienenstände befinden sich in unserem Garten in der schönen Kolonie Oeynhausen, im Ortsteil Schmargendorf. Seit nunmehr neun Jahren betreiben wir das Hobbyimkern und erfreuen uns an dem regen Summen. In der Hochsaison haben wir schätzungsweise 200.000 Bienen. Wer jetzt Appetit bekommen hat, kann den Honig in der Küstersakristei erhalten.“ Madeleine und Antonello Loi

Ev. - Luth. Gemeinde "Zum Heiligen Kreuz"

Nassauische Str. 17 10717 Berlin T 030 / 873 18 05 M 0152 / 389 32 717

Honig bringt Geld in den Topf