Ev. - Luth. Gemeinde  "Zum Heiligen Kreuz"

Nassauische Str. 17  10717 Berlin T 030 / 873 18 05   M 0152 / 389 32 717

In eigener Sache

Liebe Gemeinde,dass es im Herbst aufgrund stark steigender Infektionszahlen wieder einen Corona-Lockdown geben würde, war bereits lange vorher abzusehen. Als er verkündet wurde, war es keine große Überraschung mehr. Was aber sehr erfreulich ist: Gottesdienstliche Feiern wurden nicht mit weiteren Einschränkungen belegt als denen, die bereits seit Mitte August Anwendung fanden. 		Allerdings müssen wir für die Feier der Christvesper am Heiligen Abend besondere Vorbereitungen und Vorkehrungen treffen, weil dieser Gottesdienst in normalen Jahren sowohl von Gemeindegliedern als auch von Besucherinnen und Besuchern aus der Nachbarschaft erfreulich gut frequentiert wird. Deshalb werden wir in diesem Jahr in einem zeitlichen Abstand von drei Stunden (Lüftungspause) zwei Gottesdienste um jeweils 14.00 Uhr und 18.00 Uhr feiern.	Um möglichst vielen Menschen die Gelegenheit zu geben, einen der Gottesdienste mitfeiern zu können, bitten wir alle Gemeindeglieder, die einen der beiden Gottesdienste mitfeiern möchten, sich in eine der in der Kirche ausgelegten Listen namentlich einzutragen. Wenn Sie Gäste mitbringen möchten, tragen Sie bitte auch deren Namen ein. Bitte achten Sie auf die korrekte Uhrzeit. Diese Listen liegen bis zum 3. Advent, dem 13. Dezember, in der Kirche aus. Sollten Sie es in den nächsten Wochen nicht in die Kirche schaffen, aber einen der Gottesdienste am Heiligabend mitfeiern wollen, rufen Sie mich ruhig an oder schreiben Sie mir. Ich trage Sie dann gerne ein, sodass Ihr Platz gesichert ist.			 Seit vielen Jahren feiern wir am 2. Advent einen Adventsnachmittag, der mit einem gemeinsa-men Mittagessen im Gemeindesaal beginnt. Allerdings wird es in diesem Jahr nicht möglich sein, ihn in dieser Weise zu feiern, da die AHA-Regeln der Eindämmungsmaßnahmenverord-nung es verbieten. Dennoch müssen wir nicht ganz auf eine Adventsfeier verzichten, wenn wir die bekannten Regeln einhalten. Wenn alle aufeinander Acht geben, bleiben alle gesund. Sie sind also sehr herzlich zu der etwas anderen Adventsfeier am 2. Advent, dem 6. Dezember, eingeladen, die mit einem 15-minütigen zeitlichen Abstand zum Gottesdienst beginnt. Nach dem gründlichen Lüften der Kirche bitten wir alle Gottesdienstbesucherinnen und -besucher wieder in die Kirche. Dass wir auch bei der Adventsfeier die AHA-Regeln einhalten, versteht sich von selbst. Wir brauchen dafür – das ist normal und nicht anders als in anderen Jahren – Ihre Mitarbeit.	Wer mag wieder adventlich einstimmende Geschichten vortragen? Beiträge, die auf den Einsatz des Beamers angewiesen sind, sind in Vorbereitung. Die Adventsfeier wird um 12.00 Uhr pünktlich beendet, sodass Sie zum Mittagessen zu Hause sein können.	Der Corona-Lockdown kam nicht überraschend. Mitte November stand noch nicht fest, wie lange er noch andauern muss.	 Etwas anderes steht aber schon seit Urzeiten fest: Gottes große Liebe zu allen Menschen, die in seinem Sohn Jesus Christus sichtbar wurde. Das ist immer wieder eine freudige Überraschung! 			 Ihr Edmund Hohls